Sonntag, 7. Juni 2015

Fazit zum Philips 48PFS8159 3D Ambilight A+



Nachdem der Philips 48PFS8159 3D Ambilight A+ nun schon 2 Wochen bei uns in Betrieb ist und sich der Test langsam aber sicher dem Ende entgegen geht , möchte ich euch ein kleines Fazit zu unserem "Hübschen" geben.

https://www.tvmoviescout.de/wire-content/assets/1/ultrahd/8159_3-4_Smart_Crop_Land_v07.jpg?t=MTA4Ng==

1. Den Fernseher mit dem Netzwerk und Google verbinden.

Der Fernseher ließ sich wie von selbst mit dem Netzwerk verbinden , indem man auf Netzwerk geht und dort alle relevanten Daten für den Router und das Netzwerk eingibt.
Dies ließ sich direkt machen und schon hatte ich Zugriff auf Fotos, Videos etc. meines Heimnetzwerkes. Mit seinem Google Play Passwort hat man Zugriff auf auf das auf Android basierende Betriebssystem Zugriff und kann Apps etc. nutzen bzw. herunterladen. Leider sind nicht gerade viele Apps verfügbar, was ich sehr schade finde.

2. Pointing Remote der Fernbedienung

Die Fernbedienung lässt per Tastatur , Zeiger oder Gesten oder Sprache steuern. Am besten gefallen hat mir die Zeiger-Funktion, die man einfach aktiviert, indem man den Daumen auf den OK Knopf legt und kurz die Fernbedienung schüttelt. Schon erscheint ein kleiner blauer Pfeilauf dem Fernseher , der sich einfach navigieren lässt. Die Gestensteuerung ist mir ein wenig zu ungenau und umständlich. Dafür muss die integrierte Kamera des TVs ausgefahren sein. Dann kann mit Hilfe der Hand z.B. die Lautstärke ändern.
Die Sprachsteuerung funktioniert bei uns sehr gut und es macht auch Spaß mit dem Fernseher zu sprechen.





3. 3D

Dies ist eine der Funktionen, auf die ich mich am meisten gefreut habe. Auf YouTube kann man sich tolle 3D Clips anschauen, die einem einen ersten Einblick in die Welt des 3D geben.

Was auch wunderbar funktioniert ist die Konvertierung 2D in 3D. So kann man z.B. Tierdokumentationen sehr gut in 3D anschauen und hat noch einmal ein ganz besonderes Erlebnis.

Leider gefallen mir die 3D Brillen nicht besonders. Ich finde sie qualitativ nicht sehr hochwertig und sie müssen per Batterie betrieben werden . Da hätte ich mir eine Aufladung per USB gewünscht.




4. Ambilight

Darüber muss ich nicht viel Worte verlieren - Phantastisch!
Das 4-fach Ambilight macht das Fernsehen zu einem besonderen Erlebnis. Das kann man auch auf keinem Bild so wirklich wiedergeben. Es scheint, als schwebe der Fernseher auf einer Wolke. Die Farbe rund um den Fernseher passt sich jeder Fernsehszene individuell an. Auch die Bildqualität dieses Fernsehers ist sehr,sehr gut.


5. Video on demand
Einige Tester hatten mit Software Problemen zu kämpfen, die wir aktuell "noch"nicht bestätigen können. Bei uns lief der Fernseher , wie er sollte.
Wir haben mit maxdome schon mit dem vorherigen Fernseher gute Erfahrungen gemacht und auch hier können wir nichts negatives dazu sagen.

Alles in allem sind wir mit dem Fernseher zufrieden. Wer ein perfektes Gerät wünscht, der muss wohl lange suchen, denn wir haben die Erfahrung gemacht , dass es es "DAS" perfekte elektronische Gerät einfach nicht gibt. Überall gibt es Kleinigkeiten ,die man besser machen könnte oder wo es mal hängt. Sei es beim Handy, bei der Kamera oder beim Fernseher. Da muss jeder selbst entscheiden welche und wieviele Kompromisse man eingehen möchte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Gerne!
Ich freue mich!