Montag, 23. März 2015

Marmorkuchen aus dem Krups Prep&Cook HP5031

Das Ausprobieren der Prep & Cook reißt nicht ab und es werden noch viele Tests folgen.

 

Gestern habe ich für den Nachmittagskaffee den Marmorkuchen aus dem mitgelieferten Rezeptbuch gebacken.

© by SandrasWelt

175g Mehl
1 Pck. Backpulver
200g feiner Zucker
3 Eier
175g weiche Butter
25g Kakaopulver

Knet-/Mahlmesser einsetzen , alle Zutaten in den Behälter geben und das Teigprogramm P3 starten.

Das Ergebnis war zufriedenstellend, wobei ich zugeben muss, dass ich durch meine Kitchenaid sehr verwöhnt bin, denn diese rührt den Teig einfach super fluffig.

Bei der Prep&Cook wird der Teig "nur" durch ein Messer gerührt, so dass einfach weniger Luft eingarbeitet wird.
Intuitiv hätte ich allerdings auf den Rühraufsatz zurück gegriffen, aber dieser soll nur für Eischnee, Mayonnaisen etc. verwendet werden.

Alles in allem aber, finde ich die Prep&Cook durchaus auch zum backen sehr geeignet, denn nicht jeder kann auf eine KitchenAid zurückgreifen und das Ergebnis des Kuchens ist wirklich lecker.

Sehr gespannt bin ich auf den Hefeteig, den ich bald testen möchte, denn hierbei wird die Wärmefunktion der Maschine bestimmt gut unterstützend wirken.

1 Kommentar:

  1. Meine KA tut mir ja auch schon richtig leid weil sie nur noch da steht hihi.
    Ich werde aber künftig zum Teigrühren die KA weiter benutzen, ich finde das einfach praktischer, auch das reinigen der Schüssel geht bei der KA einfacher als beim Preppie.
    Der Preppie ist für mich eher eine Kochhilfe. glg trisch

    AntwortenLöschen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Gerne!
Ich freue mich!