Dienstag, 4. März 2014

UPDATE :Amazon Prime Instant Video

So, nun sind schon einige Tage vergangen seit ich das erste Mal über Amazon Prime Instant Video hier berichtet habe und mittlerweile konnte ich mir eine Meinung darüber bilden.



Wie haben eine DSL6000 Verbindung und damit funktioniert es ohne Ruckeln und Stehenbleiben.
Allerdings denke ich, dass die Verbindung nicht sehr viel langsamer sein darf.

Meine Töchter und ich haben auf unserem iPad und Laptop nun schon einige Sendungen geschaut und sind eigentlich zufrieden.
Allerdings unterscheidet sich Amazon Prime Instant Video nicht sonderlich von anderen Anbietern.
Auch hier sind die interessanten und neuen Filme leider nicht kostenlos bzw. nicht im Prime Angebot enthalten, so dass man sie kostenpflichtig dazu buchen muss.

Wir werden daher bei unserer bisherigen Online-Videothek bleiben, da ich keinen Unterschied erkennen kann.
Zudem haben wir einen Blu-Ray  Player mit dem wir direkt auf die von uns genutzte Videothek zugreifen können.

Wer allerdings auch einmal das Angebot von Amazon 30 Tage kostenlos testen möchte, kann die hier tun.

Bitte denkt aber daran rechtzeitig zu kündigen.

Eine Neuigkeit in Sachen Amazon Instant Prime habe ich noch:
Amazon bringt die Krimiserie Ripper Street zurück auf die Bildschirme.
Der britische TV-Sender BBC hatte die Produktion im Dezember wegen schlechter Quoten eingestellt, doch Amazon will die Dreharbeiten weiter finanzieren und Fans die dritte Staffel auf dem eigenen Videodienst "Prime Instant Video" präsentieren. Bei der BBC wird die dritte Staffel dann deutlich später zu sehen sein.



Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Gerne!
Ich freue mich!