Direkt zum Hauptbereich

Das Glück der Erde ….

liegt auf dem Rücken der Pferde!

Wie wahr,wie wahr!

Meine Töchter auf jeden Fall sind vom Pferdevirus seit Jahren infiziert.

Meine große Tochter hat mir 7 Jahren angefangen zu voltigieren, dann ist sie mit neun Jahren zum richtigen reiten übergegangen und seitdem ihren “Ponys” immer treu geblieben.
Mit fast 16 ist sie routinierte Reiterin mit Reitbeteiligung und nur glücklich wenn sie den Stall-Geruch in der Nase hat.

Meine Kleine hat mit 2,5 Jahre angefangen in die Ponystunde zu gehen und das fast 4 Jahre gemacht.
Nur im Galopp war sie glücklich und es konnte ihr nicht schnell genug gehen.
Zur Zeit haben wir eine kleine Reitpause, aber ich denke irgendwann wird sie doch wieder anfangen.
Denn ohne Pferde ist es eigentlich kein Leben, so ihre Meinung.

Jeder der pferdebegeisterte Kinder hat , wird irgendwann einmal mit der Frage konfrontiert: “Mama, kann ich ein eigenes Pferd haben?”.

Tja, was soll man dazu sagen?

Ich mag ja Pferde, aber ich weiß auch was sie kosten und wir haben leider keine eigene Unterstellmöglichkeit, um da wenigstens ein wenig Geld zu sparen.
Und Tierarztkosten sind auch nicht ohne, wie ich aus dem Reitstall weiß.
Aber trotzdem gibt meine Tochter nicht auf .
Einziges Thema:

Wo kann man Pferde kaufen?

Mit diesem Thema kann sie sich stundenlang, tagelang, wochenlang beschäftigen.
Die erste Adresse ist hierfür das Internet.
Nach ausgiebiger Recherche findet sie heraus, dass man im pferdemarkt  Pferde kaufen und verkaufen kann.
Jetzt gibt es natürlich kein halten mehr für sie, ich muss mir dauernd Pferdebilder anschauen, gesagt bekommen, dass das ja ein super Preis für dieses und jenes Pferd ist usw. weiter usw.
Ich muss gestehen, dass hier wirklich schöne und tolle Tiere angeboten werden!!

Pferdemarkt


Ich mag ja auch Pferde und finde es wahnsinnig tolle Tiere, aber das Thema ist schon sehr anstrengend.
Zu gerne würde ich ihr a diesen Wunsch erfüllen, aber ich finde es einfach zu aufwendig, jeden Tag in den Stall zu fahren.
Da bleibt von der wenigen Freizeit ja noch weniger.
Jetzt wird natürlich ein Aufschrei unter meinen Leserinnen geben, aber so ist meine Meinung.
Ich bin nicht bereit meine komplette Freizeit einem Pferd zu widmen.
Also reden mein Mann und ich immer wieder mit unserer Tochter und erklären , dass es doch mit sehr viel Arbeit und sehr viel Geld verbunden ist ein eigenes Pferd zu besitzen.

Da kam eines Tages der Zufall zu Hilfe!
Die erwachsene Tochter unserer Nachbarn hat sich 2 eigene Pferde gekauft und sucht nun eine Reitbeteiligung.
Die Rettung!
Meine Große ist so was von seelig und begeistert.
Und wer weiß? Vielleicht kommt sie ja eines Tages doch zu einem eigenen Pferd!

Und versprochen... ich bin dann die Erste die auf dem Pferdemarkt stöbern geht!!

Kommentare

  1. *kicher* - bei uns bin ich es, die Mama, die Pferdegeruch um die Nase braucht... Nun habe ich mir endlich meinen Kindheitstraum erfüllt, nächste Woche habe ich meine 2. Reitstunde!
    Hoffentlich stecke ich meine Kinder nicht an ;-)

    Aber ein eigenes Pferd ist hier, trotz reichlich Platz, nicht drin.

    Viele Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ihr möchtet mir einen Kommentar hinterlassen? Gerne!
Ich freue mich!